Kartoffelwaffeln

Eine gute Freundin sagt: Waffeln gehen doch eigentlich immer, oder? Aber sie müssen nicht immer süß sein. Diese herzhafte Variante hat es mir besonders angetan. Ob als leckere Nascherei beim Sonntagsfrühstück oder als Beilage zum Abendessen - diese Waffeln sind einfach zum Reinbeißen.

Zutaten

ca. 400g Kartoffeln
1 Zwiebel, gehackt
1 Scheibe Speck
1/4 Bund Petersilie
150g Mehl
200ml Milch
2 Eier
1 TL Backpulver
Salt & Pfeffer
Butter zum Einfetten

Als erstes schält ihr die Kartoffeln und kocht sie in Salzwasser schön gar. In der Zwischenzeit würfelt ihr den Speck und die Zwiebeln und lasst den Speck in einer Pfanne langsam aus. Anschließend gebt ihr die gehackte Zwiebel hinzu und bratet sie kurz mit, bis sie glasig sind. Sind die Kartoffeln weich, lasst sie abkühlen und stampft sie dann. Gebt danach Speck und Zwiebeln hinzu. Nachdem ihr die Eier untergerührt habt, mischt ihr Mehl und Backpulver und rührt diese Mischung nun nach und nach abwechselnd mit der Milch zu denn Kartoffeln, bis ein zähflüssiger Waffelteig entstanden ist.
Heizt nun das Waffeleisen vor und pinselt die beiden Seiten mit etwas Butter ein. Gebt eine kleine Kelle von dem Teig in das Eisen und lasst die Waffeln goldbraun backen.
Bei uns gab es Flammlachs und gebratenen grünen Spargel dazu. Das Rezept für den Lachs findet ihr hier.

Lecker!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen