Lachs in Dill-Sahne-Soße

Lachs in Dill Sahne Sosse

In meiner Kindheit gab es des Öfteren „Dillfisch“, also Fisch in Dill-Sahne-Soße. Dabei handelte es sich damals um den TK-Seelachs, dazu gab es Kartoffel. Solide, einfach und echt lecker.

Zutaten für 2 Portionen:
1 Zwiebel
1 EL Rapsöl
200 ml Sahne
1 Bund frischen Dill
Salz und Pfeffer
2 frische Lachsfilets

Obwohl ich denke, dass Erinnerungen immer am besten schmecken, wollte ich das Gericht gerne ins „Hier und Jetzt“ transferieren und noch etwas besser machen. Hier mein Ergebnis.

1. Schält zunächst die Zwiebel, halbiert sie und schneidet sie in dünne Ringe. Ich mag am liebsten rote Zwiebeln, wegen der Farbe bieten sich hier aber weiße Zwiebeln an. Zupft die Blätter des Dills vom Stiel ab und hackt sie fein. 
Heizt den Backofen auf 160 Grad Umluft vor.

2. Schwitzt jetzt die Zwiebeln mit einem EL Rapsöl in einer Pfanne kurz an und löscht direkt mit der Sahne ab. Gebt dann den Dill mit in die Sahnesoße und schmeckt diese mit Salz und Pfeffer ab.

3. Platziert nun die Lachsfilets in einer Backofenform und übergießt sie mit der Dill-Sahnsoße. Backt den Lachs ca. 20-25 Minuten bis er gar ist und die Soße eine braune Haut bekommen hat.

Dazu passen selbstgemachte Tagliatelle (hier mein Nudelteig Rezept) oder Kartoffeln.
Guten Appetit.

 

Lachs in Dill Sahne Sosse Rezept