Gratinierte Zucchiniröllchen mit Garnelen

Was gibt es schöneres als einen leckeren Antipasti Abend? Mit Freunden zusammen kleine Häppchen probieren und genießen. dabei darf auch das passende Getränk nicht fehlen. Hierfür habe ich von Lezuro den Negroni von Primo Aperitivo bekommen und ich habe dazu diese gratinierten Zucchiniröllchen mit Garnelen zubereitet.

2 Zucchinis
etwas Olivenöl zum anbraten
16 rohe Garnelen (küchenfertig, entdarmt, geschält)
3 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
100 g Feta
2 Scheiben altbackenes Vollkorntoast
frische Petersilie

Das Rezept habe ich euch hier zusammengeschrieben.
Zunächst zum Aperitif.
Ein Negroni ist ein Cocktail, der aus Gin, rotem Wermut und Campari gemischt wird. Als Garnierung gehört eine Orangescheibe oder etwas Orangenschale dazugegeben. Den Negroni hat Primo Aperitivo fertig gemischt, sodass er mit etwas Eis und Orange direkt serviert werden kann. Bei der Produktion wird auf jegliche künstliche Farb- und Aromastoffe verzichtet.
Er passt hervorragend zu jeglicher Form von Antipasti.

Jetzt aber zu meinem Beitrag der Antipasti Woche von Lezuro. Hier das Rezept für gratinierte Zucchiniröllchen mit Garnelen.

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180 Grad Umluft (200 Grad Ober-/ Unterhitze) vorheizen. Die Zucchini mit einem Sparschälen oder Gemüsehobel in dünne Scheiben schneiden. In einer gut beschichteten Pfanne mit etwas nicht zu heißem Olivenöl anbraten, bis sie weich sind und sich gut rollen lassen. Die fertigen Zucchinischeiben beiseite stellen und abkühlen lassen.
2. Die Garnelen kurz in Olivenöl einlegen, anschließend einzeln salzen und pfeffern und dann in eine Zucchinischeiben einwickeln. Nebeneinander in eine Auflaufform oder Tapasschälchen legen.
3. Den Feta, das Toastbrot und und etwa eine Handvoll Petersilie in einen Mixer geben und zusammen so lange hacken bis eine feine, bröselige Masse anstanden ist. Diese auf den Garnelen-Zucchini-Röllchen verteilen. Anschließend für etwa 15 Minuten backen bis die Kruste eine schöne Bräune hat und die Garnelen durchgegart sind.

Jetzt kann serviert werden. Dazu gibt es den Negroni von Primo Apertitivo auf Eis, garniert mit einer Orangenscheibe.

Guten Appetit