Einfache, schnelle Waffeln

Einfach und schnelle Waffeln Rezept, Waffelrezept

Diese Waffeln gibt es eigentlich immer, wenn ich Waffeln esse. Denn sie sind von der Waffelkönigin Yvonne und da esse ich Waffeln. Sonst müsste ich die ja selber machen.

Zutaten für etwa 10 Waffeln:
125 g Margarine
125 g Zucker
1 Packung Vanillezucker
2 Eier
125 ml Milch
125 ml Wasser
250 g Mehl
1 Pckung Backpulver
1/2 TL Zimt (zum Beispiel von meinem Gewürzepartner Hartkorn)

Und da Yvonne keinen Foodblog hat, muss ich dieses grandiose Rezept halt in die Welt tragen (Yvonne: regionaler Status: Nachbarin, sozialer Status: sehr, sehr gute Freundin, weiterer Status: mein Personal Lauftrainer).
Das jemandem vorzuenthalten, wäre ja eine Unverschämtheit.
Damit sie auch wirklich original sind, schreibe ich jetzt einfach den Zettel ab, den ich einmal abfotografiert bekommen habe. Aber so muss ich jetzt nicht mehr immer auf dem Handy suchen, um das Waffelrezept zu finden.

Zubereitung:

Margarine mit Zucker & Vanillezucker vermischen und die Eier nach und nach zufügen. Diese Masse cremig rühren.

Milch & Wasser zusammengießen und nach und nach weiterrühren.

Backpulver ins Mehl geben und beides durch ein Sieb der Masse zufügen.
Zuallerletzt den Zimt zugeben.

Ab jetzt von mir: Jetzt ein Waffeleisen vorheizen. Mit einem Küchenpinsel dieses mit Margarine oder Butter einstreichen und dann, je nach Art des Waffeleisens, eine halbe bis ganze Kelle Teig darauf geben. Bei den eckigen Waffeleisen sind es etwa eine halbe Kelle Waffelteig pro Seite, bei einem runden Waffeleisen sind es etwas weniger als eine ganze Kelle Waffelteig.
Nun die Waffeln noch etwa 3 Minuten backen, bis sie schön braun sind.
Wie esst ihr eure Waffeln am liebsten? Mit Puderzucker? Mit Sahne? Mit gekochten Kirschen? oder mit allem zusammen?
Lasst es euch schmecken.