Rosenkohlsalat mit Speck und Walnüssen

746
0
7hauben

Sichere dir jetzt DEN kulinarischen Deal: Auf das Bild klicken, um satte 30% Rabatt mit "felix30" auf alle erstklassigen Kochkurse bei 7Hauben zu erhalten!.

Entdecke mit diesem Rosenkohlsalat die köstliche Kombination von frischem Rosenkohl, knusprigem Speck und knackigen Walnüssen in diesem einfachen und dennoch raffinierten Salatrezept. Die zarten Aromen des Rosenkohls vereinen sich perfekt mit der Herzhaftigkeit des Specks und dem nussigen Geschmack der Walnüsse. Ein Genuss für den Gaumen, der sich mühelos zubereiten lässt. 

Diese harmonische Mischung aus Texturen und Geschmacksrichtungen macht diesen Rosenkohlsalat zu einer wahren Gaumenfreude. Einfach zuzubereiten und dennoch raffiniert im Geschmack – dieser Rosenkohlsalat wird sicherlich zu einem neuen Lieblingsgericht auf deinem Speiseplan. Lass uns gemeinsam in die Küche eintauchen und dieses kulinarische Erlebnis genießen!

Wie gesund ist Rosenkohl?

Rosenkohl ist ein äußerst gesundes Gemüse und enthält viele wichtige Nährstoffe. Hier sind einige Gründe, warum Rosenkohl als gesund betrachtet wird:

  • 1. Reich an Vitamin C: Rosenkohl ist eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin C, ein Antioxidans, das die Immunfunktion stärkt und zur Kollagenproduktion beiträgt.
  • 2. Ballaststoffe: Rosenkohl ist reich an Ballaststoffen, die die Verdauung fördern, den Blutzuckerspiegel stabilisieren und ein Sättigungsgefühl unterstützen.
  • 3. Vitamine und Mineralien: Es enthält auch andere wichtige Vitamine und Mineralien wie Vitamin K, Vitamin A, Folsäure, Mangan und Kalium.
  • 4. Antioxidantien: Rosenkohl enthält Antioxidantien wie Glucosinolate, die entzündungshemmende Eigenschaften haben und als potenzielle Krebsschutzstoffe gelten.
  • 5. Niedriger Kaloriengehalt: Rosenkohl ist kalorienarm und eignet sich daher gut für eine gesunde Ernährung, insbesondere für Menschen, die ihr Gewicht im Auge behalten.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Art der Zubereitung auch einen Einfluss auf die Gesundheit des Rosenkohls haben kann. Das Dämpfen oder Kochen von Rosenkohl ist eine gute Möglichkeit, die Nährstoffe zu erhalten, während das Braten oder Frittieren möglicherweise zusätzliches Fett hinzufügt. Insgesamt ist Rosenkohl jedoch eine nährstoffreiche Option für eine ausgewogene Ernährung.

Was passt zu Rosenkohl?

Rosenkohl ist ein äußerst vielseitiges Gemüse, das sich gut mit verschiedenen Zutaten kombinieren lässt. Sein leicht bitterer Geschmack harmoniert besonders gut mit salzigen, süßen und herzhaften Aromen. 

Hier sind einige Vorschläge, womit du Rosenkohl kombinieren kannst:

Speck oder Schinken geben dem Rosenkohl eine salzige Würze, während Nüsse wie Walnüsse, Mandeln oder Pinienkerne eine knusprige Textur und nussige Aromen hinzufügen. Die klassische Kombination mit Kartoffeln, sei es durch Kochen, Braten oder ein Gratin, ist immer eine gute Wahl. Käse wie Parmesan, Pecorino oder Feta verleihen dem Gericht eine cremige Note.

Eine erfrischende Note kannst du mit Zitrusfrüchten wie Zitronensaft oder Zitronenschale hinzufügen. Süße Akzente durch Honig oder Ahornsirup können den leicht bitteren Geschmack ausgleichen. Knoblauch, in Form von geröstetem oder sautiertem Knoblauch, fügt eine herzhafte Komponente hinzu. Balsamico-Essig verleiht dem Rosenkohl eine angenehme Säure.

Frische Kräuter wie Thymian, Rosmarin oder Petersilie bringen zusätzliche Aromen und Frische ins Gericht. Rosenkohl kann auch hervorragend als Beilage zu Fleischgerichten wie gebratenem Hühnchen, Truthahn oder Rindfleisch serviert werden.

Probiere verschiedene Kombinationen aus, um deinen persönlichen Geschmack zu treffen.

Ein Rezept für Rosenkohlsalat mit Speck und Zwiebeln

Rosenkohlsalat mit Speck und Walnüssen

Entdecke die köstliche Kombination von frischem Rosenkohl, knusprigem Speck und knackigen Walnüssen in diesem einfachen und dennoch raffinierten Salatrezept. Die zarten Aromen des Rosenkohls vereinen sich perfekt mit der Herzhaftigkeit des Specks und dem nussigen Geschmack der Walnüsse. Ein Genuss für den Gaumen, der sich mühelos zubereiten lässt. 
Bisher keine Bewertung
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gericht Salat
Küche Deutsch
Portionen 2 Portionen

Kochutensilien

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • In einer großen Pfanne zunächst den Speck bei mittlerer Hitze anbraten.
    100 g Speckwürfel
  • Währenddessen den Rosenkohl putzen und halbieren. Die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln.
    750 g Rosenkohl, 2 Knoblauchzehen
  • Wenn der Speck angebraten ist, diesen aus der Pfanne holen, sodass die ausgetretene Fett in der Pfanne bleibt. Darin den Rosenkohl für etwa 10 Minuten anbraten.
  • Wenn er schön angeröstet ist, die Knoblauchwürfel hinzugeben und für etwa eine Minute mitbraten.
  • Mit dem Apfelsaft ablöschen und sofort den Honig einrühren bis er sich aufgelöst hat.
    50 ml Apfelsaft, 2 EL Honig
  • Den Rosenkohl nochmal 5 Minuten in dem Sud garen und dann mit Pfeffer und Salz abschmecken.
    Salz, Pfeffer
  • Den Salat auf zwei Teller verteilen und mit den Walnusskernen garnieren. Sofort, noch warm, servieren.
    75 g Walnusskerne
Keyword Rosenkohl, Speck, Walnüsse
Close
Felix`Kochbook © Copyright 2021. All rights reserved.
Close

{"popup_ID":3044,"when_popup_appear":"page_load","delay":"1","x_second":"","x_scroll":"","disappear":"","exptime":"1","hideclsbtn":"","clsonesc":"1"}