Flammlachs Burger/Flammlachs

1.4K

Die Highlights bei der Zubereitung von Flammlachs sind das urige Garen über Feuer und die Geselligkeit, während man mit Freunden um den Feuerkorb steht und ein paar Bier trinkt. Flammlachs gibt es ja inzwischen auf jedem Weihnachtsmarkt, aber es ist auch realtiv leicht den Lachs zuhause über offenem Feuer zu garen. Meine Empfehlung ist es natürlich den Flammlachs als Burger zu servieren. Ist aber kein Muss. Auch auf dem Teller schmeckt der geflammte Lachs einfach herrlich nach Rauch und Fisch.

Hier gibt es noch mehr Burgerrezepte: Burgerrezepte

Flammlachs Burger Rezept

Flammlachs / Flammlachs Burger

Die Highlights bei der Zubereitung von Flammlachs sind das urige Garen über Feuer und die Geselligkeit, während man mit Freunden um den Feuerkorb steht und ein paar Bier trinkt.
Flammlachs gibt es ja inzwischen auf jedem Weihnachtsmarkt, aber es ist auch realtiv leicht den Lachs zuhause über offenem Feuer zu garen. Meine Empfehlung ist es natürlich den Flammlachs als Burger zu servieren. Ist aber kein Muss. Auch auf dem Teller schmeckt der geflammte Lachs einfach herrlich nach Rauch und Fisch.
No ratings yet
Vorbereitungszeit 2 Stdn.
Zubereitungszeit 45 Min.
Gericht BBQ, Burger, Fisch, Hauptgericht
Land & Region Deutsch, Finnland

Zutaten
  

Für den Lachs:

  • 1 Lachsseite
  • 1 EL Rauchsalz
  • 1 EL Pfefferkörner zerstoßen
  • 1 Zitrone Als Deko und zum Beträufeln

Finnisches Fladenbrot (8 Stück):

  • 200 g Vollkorn-Weizenmehl
  • 300 g Vollkorn-Roggenmehl
  • 1 Hefe frisch
  • 1 TL Zucker
  • 1 Tasse warmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • 40 ml Öl
  • etwas Sesam oder Mohn

Honig-Senf-Dill-Soße:

  • 4 EL Honig
  • 8 EL Senf
  • 1 Bund Dill frisch
  • Salz
  • Pfeffer

Außerdem:

  • Wildkräutersalat oder Rucolasalat

Anleitungen
 

Den Flammlachs vorbereiten:

  • Etwa 2 Stunden vor der Zubereitung die Lachseiten abwaschen und mit einem Küchenpapier trocken tupfen. Dann mit Rauchsalz und Pfefferkörnern würzen und sie wieder kaltstellen. Die Bretter müssen vor der Zubereitung nicht gewässert werden, sie passen dann nicht mehr in die Halterungen. 
    In der Zwischenzeit können schon mal die Finnischen Fladenbrote zubereitet werden.

Die finnischen Fladenbrote zubereiten:

  • Für den Hefeteig zunächst die Hefe aktivieren. Dafür die Hefe und den Zucker zusammen in eine Tasse mit warmen Wasser mischen. Die Hefe arbeitet, wenn sich oben Blasen gebildet haben. 
    Die Hefe dann zusammen mit dem Mehl, Öl und dem Salz in eine Schüssel geben und das Ganze zu einem Teig verknten. Ist der Teig zu trocken, einfach noch mehr Wasser dazu geben – ist er zu klebrig etwas Mehl. 
  • Den Teig eine halbe Stunde bis Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen merklich vergrößter hat. Den Backofen auf 180 Grad bei Ober- und Unterhitze vorheizen. Wenn der Teig einmal gut aufgegangen ist, etwa 8 faustgroße Kugeln formen, mit der Hand platt drücken und auf ein Backblech mit Backpapier legen.
    Die fertigen Fladen mit Wasser einpinseln und dann mit Sesam oder Mohn bestreuen. Jetzt die Teigfladen nochmal gehen lassen, bis sie hoch genug sind, dass man sie später horizontal in der Mitte durchschneiden kann. Anschließend die Fladenbrote 15-20 Minuten backen, bis die gewünscht Bräune erreicht ist.

Die Honig-Senf-Dill-Soße zubereiten:

  • Den Dill schön klein hacken und nach und nach mit alle anderen Zutaten zusammenrühren. Die Soße noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und schon ist die Honig-Senf-Dill-Soße fertig!

Den Flammlachs zubereiten:

  • Der Feuerkorb braucht etwa eine halbe Stunde bis er Temperatur und ein schönes Feuer entwickelt hat. Ich empfehle Buchenholz, weil es den typischen Rauchgeschmack an den Lachs bringt. Ihr könnt aber auch anderes Laubholz nehmen, von Nadelholz rate ich ganz ab: durch den Harzgehalt entsteht oft schwarzer Qualm, der sich dann auf den Lachs legen könnte. Außerdem schmeckt es dann schnell nach Schwarzwälder Schinken.
  • Mit einem Küchenpapier den Pfeffer vom Fisch entfernen. Er würde über dem Feuer verbrennen. Das Salz kann auf dem Lachs bleiben.
    Das Brett mit etwas Öl einreiben. Dann den Lachs mit dem Metallbogen auf dem Holzbrett einspannen (dicke Lachsseite nach unten) und dieses in die Halterung am Feuerkorb stecken.
    Ich empfehle das Brett vom Winkel auf ca. 80 Grad einzustellen, dann wird der Fisch gleichmäßig gegart. Später kann man die Halterung steiler einstellen, damit der Lachs einmal richtig Feuer abbekommt.
    Darauf achten, dass das Feuer in der Mitte vom Feuerkorb brennt und nicht direkt unter dem Lachs. Der Fisch ist fertig, wenn Eiweiß an der Seite austritt und der Lachs eine schöne, goldbraune Färbung bekommen hat.
  • Jetzt den Flammlachsburger zusammen bauen. Dazu das finnische Fladenbrot horizontal halbieren, mit dem Wildkräutersalat belegen und legt ein Stück Lachs drauf. Beträufelt den Burger am Schluss mit der leckeren Honig-Senf-Dill-Soße. Lecker! 
    Flammlachs Burger
Keyword BBQ, Burger, Burger Patty, Feuer, Fisch, Flammlachs, Flammlachs Burger, Lachs, Lagerfeuer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung




Close
Felix`Kochbook © Copyright 2021. All rights reserved.
Close