Grillgenuss mit Hövels und Felix` Kochbook

228

Werbung: Dieser Beitrag richtet sich an Personen über 18 Jahren.

Grillen gehört zum Sommer einfach dazu. Dabei ist es egal, ob über Kohle, Gas oder dem offnen Feuer gegrillt wird. Auch der Dutch Oven, ein Gusseisener Topf, macht immer Sommer beim Outdoorkochen immer Spaß und die Zubereitung zu etwas besonderem.

Zusammen mit Hövels habe ich mir tolle Rezepte für den Sommer ausgedacht.

HÖVELS Original

Schon seit 1893 braut Hövels in der Hausbrauerei in Dortmund, also quasi um die Ecke und in der Heimat meines Lieblingsvereins. Aber das nur nebenbei.
Das HÖVELS Original sticht schon direkt sowohl mit der großen Bügelflasche, als auch durch die rotgoldenen Farbe im Bierglas hervor. In beiden Fällen schon ein echter Hingucker.
Geschmacklich ist das HÖVELS Original vollmundig und schon eher intensiv. Es ist tatsächlich auch das Lieblingsbier meiner Mutter. Und das schon seit Jahren.

Auch deswegen habe ich mich gefreut mit HÖVELS zusammenzuarbeiten. Dabei ist die Bierspezialität nicht nur ein Begleiter des Essens, sondern auch eine leckere Zutat bei der Zubereitung von Rezepten. Ich habe es z.B. bei der Zubereitung von Zwiebelfleisch mit in die Soße gegeben, um dieser einen einzigartigen Biergeschmack zu verleihen.

Dieses Zwiebelfleisch ist auch mein erstes Rezept. Ich freue mich, wenn ihr es nachkocht und mir eine Rückmeldung dazu gebt.

Zwiebelfleisch in Biersoße aus dem Dutch Oven

Zwiebelfleisch ist ein Klassiker der Westfälischen Küche. Ein leckeres Stück Rinderbraten mit Zwiebeln in einer Soße aus Bier und Rinderfond. Genau das Richtige für einen Abend am Dutch Oven im Garten. Ich habe für die Soße das Bier „HÖVELS Original“ aus Dortmund genommen.
Bisher keine Bewertung
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 30 Min.
Gericht BBQ, Fleisch, Grillen, Hauptgericht, Westfälisch
Land & Region Deutsch, Westfälisch
Portionen 4 Portionen

Equipment

Zutaten
  

  • 1 Stück Rinderbraten ca. 1 kg
  • 4 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Rapsöl zum Anbraten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 500 ml Bier HÖVELS Original
  • 200 ml Rinderfond
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1 TL Senfkörner
  • 2 Thymianzweige
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen
 

  • Zunächst den Dutch Oven vorbereiten (das Gericht kann natürlich auch auf dem Herd in einem Bräuer zubereitet werden). 
    Dazu ca. 15 Briketts in einem Anzündkamin anfeuern und gut durchglühen lassen. 
  • In der Wartezeit die Zwiebeln schälen und in ganze Ringe schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und grob würfeln. Alle anderen Zutaten am Durch Oven bereit stellen.
  • Nun 8 Briketts auf einem geeigneten Untergrund bereit legen und den Dutch Oven darauf stellen. Etwa 5 Minuten warten und anschließend das Rapsöl hineingeben. Den Rinderbraten darin rundherum scharf anbraten und dann wieder herausnehmen. 
  • Jetzt die Zwiebeln in den Dutch Oven geben und unter regelmäßigem Rühren anbraten. Wenn die Zwiebeln gut angeschmort sind die Knoblauchwürfel dazugeben und noch etwa 2 Minuten mitbraten.
  • Den Tomatenmark unterrühren und etwas anrösten. Dann mit dem HÖVELS und dem Rinderfond ablöschen. Lorbeerblätter, Senfkörner und die Thymianzweige unterrühren und das Fleisch oben drauf legen. Den Deckel vom Dutch Oven schließen und die restlichen Briketts auf den Deckel geben. Das Fleisch in der Soße für 1,5 Stunden schmoren. In der Zwischenzeit als Beilage ein paar Kartoffeln kochen.
  • Nach der Schmorzeit den Deckel abnehmen, die Soße probieren und gegebenenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Das Fleisch in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, auf 4 Teller verteilen und Kartoffeln dazulegen. Alles mit Soße und Zwiebeln übergießen.
    Dazu passt auch noch ein leckeres Hövels. 
Keyword Bier, Braten, Hövels, Nudelsoße, Rinderbraten, Westfälisch, Zwiebelfleisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung




Close
Felix`Kochbook © Copyright 2021. All rights reserved.
Close