Tortellini Carbonara

2.6K
0
7hauben

Sichere dir jetzt DEN kulinarischen Deal: Auf das Bild klicken, um satte 30% Rabatt mit "felix30" auf alle erstklassigen Kochkurse bei 7Hauben zu erhalten!.

Der Grundstein für diese selbstgemachte Tortellini Carbonara liegt weit zurück. Solange ich mich zurück erinnern kann, ist Tortellini mit Sahnesoße mein Lieblingsgericht. Heute weiß ich, dass diese Soße alla Panne heißt.
Das konnte ich auch als erstes Gericht selber kochen. 30 Jahre später habe ich jetzt mal die Deluxe-Variante mit Lammhack und einer Carbonara ausprobiert. Lecker!
Diese Tortellini auf dem Bild habe ich tatsächlich selbstgemachte mit Lammhackfüllung und dazu diese leckere Carbonara aus Ei, Nudelwasser und krossem Pancetta. Ich gebe zu, dieses Gericht ist nicht „mal eben“ gemacht, aber am Ende lohnt sich der Aufwand.

Verwöhnen Sie Ihren Gaumen mit hausgemachten Tortellini: Zarte Teigtaschen, liebevoll gefüllt mit einer köstlichen Mischung aus frischen Zutaten. Entdecken Sie den wahren Geschmack von handgemachter Pasta und genießen Sie den kulinarischen Genuss, den nur selbstgemachte Tortellini bieten können.

Was ist der Unterschied zwischen Carbonara und alla Panna?

Nudeln alla Panna und Carbonara: Ein geschmacklicher Vergleich zweier beliebter Pastasoßen

In der Welt der italienischen Küche gibt es eine Vielzahl von köstlichen Pastasoßen, die die Geschmacksknospen verwöhnen. Zwei dieser beliebten Saucen sind Nudeln alla Panna und Carbonara. Obwohl beide Optionen köstlich sind, unterscheiden sie sich in ihrer Zubereitung und ihren Geschmacksprofilen deutlich.

Nudeln alla Panna, wie der Name schon sagt, basieren auf einer Sahnesoße. Die Sauce wird oft mit Butter, Zwiebeln, Knoblauch und Sahne zubereitet und mit Käse oder anderen Gewürzen verfeinert. Das Ergebnis ist eine reichhaltige, cremige Soße, die den Gaumen mit ihrer glatten Textur und dem milden, vollmundigen Geschmack umschmeichelt. Nudeln alla Panna sind eine beliebte Wahl für diejenigen, die eine sahnige, weniger intensive Geschmacksrichtung bevorzugen.

Im Gegensatz dazu wird Carbonara mit einer Soße aus Eiern, Nudelwasser und Käse zubereitet. Diese klassische italienische Soße ist bekannt für ihre einfache Zubereitung und ihr intensives Geschmacksprofil. Traditionell werden rohe Eier mit geriebenem Pecorino oder Parmigiano-Käse vermischt und dann mit al dente gekochten Nudeln und etwas Nudelwasser kombiniert. Die Hitze der Nudeln und des Wassers sorgt dafür, dass die Eier zu einer cremigen, sämigen Soße gerinnen. Der Geschmack der Carbonara ist einzigartig und wird durch den salzigen, leicht würzigen Käse und das seidige Finish der Eiersoße betont.

Der Hauptunterschied zwischen Nudeln alla Panna und Carbonara liegt also in den verwendeten Zutaten und der Textur der Soße. Während Nudeln alla Panna durch die Zugabe von Sahne eine reichhaltige und cremige Konsistenz erhalten, erhält Carbonara durch die Kombination von Eiern, Nudelwasser und Käse eine cremige, aber dennoch leichtere Textur.

Letztendlich hängt die Wahl zwischen Nudeln alla Panna und Carbonara von den persönlichen Vorlieben ab. Wenn man eine sahnige, milde Soße bevorzugt, ist Nudeln alla Panna eine ausgezeichnete Wahl. Für diejenigen, die eine intensivere Geschmacksexplosion suchen und die ein traditionelleres italienisches Aroma genießen möchten, ist Carbonara die perfekte Option. Ganz gleich, für welche Variante man sich entscheidet, eines ist sicher: Beide Saucen sind köstliche Begleiter für al dente gekochte Nudeln und bieten ein unvergessliches kulinarisches Erlebnis.

Verwöhnen Sie Ihren Gaumen mit hausgemachten Tortellini: Zarte Teigtaschen, liebevoll gefüllt mit einer köstlichen Mischung aus frischen Zutaten. Entdecken Sie den wahren Geschmack von handgemachter Pasta und genießen Sie den kulinarischen Genuss, den nur selbstgemachte Tortellini bieten können.

Was für Käse für Tortellini Carbonara?

Die unverzichtbaren Käsesorten für eine authentische Carbonara-Soße: Pecorino und Parmigiano

Ein essentieller Bestandteil einer köstlichen Carbonara-Soße sind zweifellos die Käsesorten, die dem Gericht seinen charakteristischen Geschmack und seine cremige Konsistenz verleihen. In der italienischen Küche sind zwei Sorten besonders hervorzuheben: der Pecorino und der Parmigiano.

Der Pecorino ist ein traditioneller, italienischer Schafskäse, der aus Schafsmilch hergestellt wird. Er besitzt einen intensiven, leicht salzigen Geschmack, der perfekt mit der reichhaltigen Soße der Carbonara harmoniert. Der Pecorino verleiht der Soße eine wunderbare Cremigkeit und eine feine Würze, die den Gaumen verwöhnt.

Der Parmigiano-Reggiano, oft einfach als Parmesan bezeichnet, ist einer der bekanntesten italienischen Käse. Er wird aus Kuhmilch hergestellt und zeichnet sich durch seinen kräftigen, nussigen Geschmack aus. Der Parmigiano verleiht der Carbonara-Soße eine zusätzliche Tiefe und eine unverwechselbare Aromenvielfalt. Seine feine Textur schmilzt sanft in der Soße und sorgt für eine perfekte Vereinigung aller Aromen.

Bei der Zubereitung einer klassischen Carbonara-Soße sollten diese beiden Käsesorten keinesfalls fehlen. Ihr Zusammenspiel ist von unschätzbarem Wert, da sie der Soße ihren unverwechselbaren Charakter verleihen. Um die volle Aromenvielfalt und Qualität der Soße zu gewährleisten, ist es ratsam, den Pecorino und den Parmigiano frisch zu reiben und direkt vor dem Servieren in die warme Soße zu geben.

Obwohl es viele Varianten und Interpretationen der Carbonara-Soße gibt, sind Pecorino und Parmigiano die unbestrittenen Stars, wenn es um das traditionelle Rezept geht. Ihre unverwechselbaren Geschmacksnoten machen die Carbonara zu einem kulinarischen Erlebnis, das man immer wieder genießen möchte. Also zögern Sie nicht, diese beiden köstlichen Käsesorten in Ihrer nächsten Carbonara-Soße zu verwenden und lassen Sie sich von ihrer zauberhaften Kombination verzaubern!

Selbstgemachte Tortellini Carbonara Rezept

Selbstgemachte Tortellini Carbonara

Solange ich mich zurück erinnern kann, ist Tortellini mit Sahnesoße mein Lieblingsgericht. Das konnte ich auch als erstes Gericht selber kochen. 30 Jahre später habe ich jetzt mal die Deluxe-Variante mit Lammhack und einer Carbonara ausprobiert. Lecker!
Selbstgemachte Tortellini mit Hackfüllung und dazu eine leckere Carbonara aus Ei, Nudelwasser und krossem Pancetta.
Ich gebe zu, dieses Gericht ist nicht „mal eben“ gemacht, aber am Ende lohnt sich der Aufwand.
Bisher keine Bewertung
Vorbereitungszeit 45 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gericht Fleisch, Hauptgericht, Nudeln, Soße
Küche Italienisch
Portionen 4 Portionen

Kochutensilien

Zutaten
  

Für die Tortellini:

Für die Carbonara Soße:

  • 6 Scheiben Pancetta oder Bacon
  • 100 g Parmesan gerieben vom Stück
  • 4 Eigelb
  • 2-3 Kellen Nudelwasser

Anleitungen
 

  • Zunächst stellt ihr einen Nudelteig her. Das Rezept von mir findet ihr hier!

Die Tortellini:

  • Für die Füllung als erstes die Zwiebel und den Knoblauch in feine Würfel schneiden und die Kräuter hacken. In etwas Öl das Hackfleisch anbraten bis alles Wasser aus der Pfanne verdampft ist. Dann Zwiebel und Knoblauch dazu geben und nach etwa 2 Minuten auch die Kräuter. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Jetzt ist die Füllung für die Tortellini fertig.
  • Den Nudelteig durch die Nudelmaschine zu Platten ausrollen.Ich habe als dünnste Stufe, die Stufe 4 genommen.
    Die Arbeitsplatte ganz leicht mit Mehl bestäuben, den Teig dann vor sich ausbreiten und mit einem Pizzaroller in etwa 5cm x 5cm große Quadrate ausschneiden. Mit einem kleinen Löffel jetzt etwas von der Füllung nehmen und mittig auf ein Quadrat geben.
  • Jetzt den Teig diagonal zuklappen und die Teigränder aneinander drücken. Falls es nicht so gut hält, die Ränder auch mit etwas Wasser bestreichen oder mit einer Gabel zusammen drücken. Jetzt sind die Nudeln ein Dreieck. Dieses nun um den Zeigefinger wickeln und die beiden Enden wieder zusammendrücken. Die Spitze, die nun noch nach oben Zeig, einfach nach unten klappen. Schon ist eine Tortellini geformt.
  • Das solange wiederholen bis Füllung und/oder Teig verbraucht ist. Die Tortellini in sprudelndem Salzwasser kochen bis sie an der Oberfläche schwimmen.
    Wichtig: Für die Carbonara unbedingt noch 3 Kellen Nudelwasser abnehmen und beiseite stellen.

Die Carbonara Soße:

  • Zunächst die Eigelbe mit dem Parmesan zusammen mischen. Noch etwas Käse für die Garnitur übrig lassen. Dann in einer Pfanne bei mittlerer Hitze den Speck anbraten. 
  • Anschließend die gekochten Tortellini mit in die Pfanne geben, danach die Ei-Parmesan-Mischung dazu und gut durchrühren. Damit die Carbonara etwas cremiger wird nun die 1-3 Kellen von dem Nudelwasser dazugeben, bis die Soße die gewünscht Konsistenz hat. 
    Vorsicht: durch den Speck, Käse und Salzwasser kann es sein, dass es salzig wird. Also auch deswegen mit dem Nudelwasser etwas sparsamer sein.
    Jetzt die Tortellini mit Carbonara auf einen tiefen Teller geben und den Parmesan drüber streuen.
    Buon Appetito
Keyword Carbonara, Nudeln, Nudelsoße, Tortellini, vegetarischesoße

Join the Conversation

Comments are closed.

Close
Felix`Kochbook © Copyright 2021. All rights reserved.
Close

{"popup_ID":3044,"when_popup_appear":"page_load","delay":"1","x_second":"","x_scroll":"","disappear":"","exptime":"1","hideclsbtn":"","clsonesc":"1"}