Bärlauch Rezepte

389

Das Allererste was im Jahr draußen fertig ist, ist wohl Bärlauch. Im März zieht es uns in unsere Ferienbude im Sauerland, wo es Bärlauch gibt, soweit das Auge reicht. Wir haben dort sogar direkt welchen im Garten.
In diesem Beitrag habe ich meine Lieblings Bärlauchrezepte zusammengefasst. Aus Bärlauch kann man so viele leckere Dinge zaubern.

Der Klassiker ist das Bärlauchpesto. Dieses habe ich auch in unserem Pestobuch “Mit Pesto durch das Jahr” verewigt. Aber auch als Bärlauchbutter oder in einer Grillmarinade für Nackensteaks passt er hervorragend.

Bärlauch lässt sich kleingehackt auch super einfreieren, damit man noch später im Jahr etwas davon hat. Frisch schmeckt er aber immer noch am besten.

Bärlauch Nackensteaks mit Kartoffelsalat 1000 gute Gründe Rezept

Bärlauch Nackensteaks mit schnellem Kartoffelsalat

Für die Initiative „1000 gute Gründe“ darf ich jeden Monat ein Rezept mit Fleisch und Gemüse entwickeln. Diesen Monat habe ich, passend zur Bärlauchzeit, diese Nackensteaks in Bärlauch Marinade mit einem schnellen Kartoffelsalat zubereitet. Die Marinade ist noch mit Zitronenschale verfeinert und schmeckt so wunderbar frisch. Der Bärlauch sorgt für eine Knoblauchnote und eine gewisse Schärfe.
Bei der Auswahl der Nackensteaks sollte auf die Qualität des Fleischs geachtet werden. Ich habe in diesem Rezept Nackensteaks vom Ibericoschwein genommen. Das hat einen hohen Fettanteil und ist so sehr zart und schmackhaft.
Der Kartoffelsalat wird mit Zutaten gemacht, die man normalerweise in der Küche und dem Kühlschrank hat. So lässt er sich auch spontan umsetzen.
Bisher keine Bewertung
Vorbereitungszeit 45 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht BBQ, Beilage, Fleisch, Grillen, Hauptgericht
Land & Region Deutsch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 4 Nackensteaks
  • 50 ml Rapsöl
  • 50 g Bärlauch
  • Schale von 1/2 Zitrone 
  • Salz
  • Pfeffer

Für den Kartoffelsalat:

  • 500 g Kartoffeln
  • 4 Gewürzgurken
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Gurkenwasser
  • 2 TL Senf
  • 4 EL Joghurt
  • 4 EL Mayonnaise
  • 3 Stiele Dill

Anleitungen
 

  • Zunächst die Marinade herstellen. Dafür Öl, Bärlauch und etwa einen halben Teelöffel Salz in einen Mixer geben und etwa 1 Minute gut durchmixen. 
  • Dann die Schale der halben Zitrone mit einem Zestenreißer entfernen. Alternativ kann man die Zitrone auch schälen und die Schale mit einem Messer in feine Streifen schneiden. Mit in die Marinade geben und mit etwas Pfeffer abschmecken. 
  • Die Marinade über die Nackensteaks gießen und diese gut durchmischen, sodass sie komplett mit Marinade umhüllt sind. Mindestens 2 Stunden marinieren.
  • Für den Kartoffelsalat die Kartoffeln zunächst mit Schale in leicht gesalzenem Wasser gar kochen. Anschließend abkühlen lassen. Wenn sie abgekühlt sind schälen, würfeln und in eine Schüssel geben. Die Gewürzgurken und die Zwiebel fein würfeln und hinzugeben. 
  • Aus dem Gurkenwasser, Senf, Joghurt und Mayonnaise eine Soße anrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann über die Kartoffeln geben und alles gut durchrühren.
  • Die Blätter des Dills vom Stiel zupfen und feine hacken und mit unter den Kartoffelsalat rühren.
  • Nun den Grill anheizen. Die Steaks aus der Marinade nehmen und die Zitronenschale vom Fleisch entfernen. Die restliche Marinade kann am Fleisch bleiben.
  • Die Steaks nun von jeder Seite ca. 3 Minuten grillen bis sie knusprig-braun sind. Dann auf 4 Teller verteilen und den Kartoffelsalat dazu reichen.
    Guten Appetit.
Keyword Bärlauch, Grillen, Kartoffeln, Kartoffelsalat, Marinade, Mediterraner Nudelsalat, Nackensteaks, Steaks
Bärlauch Gremolata mit Pommes, Steak und Weißwein

Bärlauch Gremolata

Aus Bärlauch lässt sich eine leckere Gremolata zaubern. Dabei kann man auf den Knoblauch verzichten, da Bärlauch einen wunderbaren Knoblauchgeschmack mitbringt. Gremolata passt super zu Fleisch, insbesondere gegrillten Steaks.
Bisher keine Bewertung
Zubereitungszeit 15 Min.
Gericht BBQ, Beilage, Fleisch, Gremolata, Grillen, Grundrezept, Pesto, Soße, Vegetarisch
Land & Region Italian, Italien, Italienisch
Portionen 1 kleine Schüssel

Zutaten
  

  • 50-75 g Bärlauch
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 kleine, rote Zwiebel
  • 1 Limette
  • Salz
  • 1 Steak pro Person

Anleitungen
 

  • Zunächst den Bärlauch gut waschen und abtrocknen. Anschließend grob vorschneiden und in den Mixer geben (kann auch mit dem Messer fein gehackt werden).
  • Das Olivenöl hinzugeben und beides gut durchmixen. In eine Schüssel geben.
  • Nun die Zwiebel schälen und fein würfeln. Mit in die Schüssel geben.
  • Von der Limette die Schale abreiben und auch in die Schüssel geben. Alles durchrühren und mit Salz abschmecken.
    Bärlauch Gremolata mit Pommes, Steak und Weißwein
  • Anschließend das Steak medium rare zubereiten und in Tranchen schneiden. Die Bärlauch gremolata darüber egeben und servieren.
Keyword Bärlauch, Bärlauch Gremolata, Beilage, Gremolata, Soße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung




Close
Felix`Kochbook © Copyright 2021. All rights reserved.
Close