Linseneintopf

2K
0
7hauben

Sichere dir jetzt DEN kulinarischen Deal: Auf das Bild klicken, um satte 30% Rabatt mit "felix30" auf alle erstklassigen Kochkurse bei 7Hauben zu erhalten!.

Linseneintopf ist mein Lieblingseintopf für die kalte Jahreszeit. Abgesehen von der Kochzeit ist er sehr schnell gemacht und schmeckt einfach lecker. In meiner Variante kochen wir auch die Brühe selber.
Ob es nun Suppe oder Linseneintopf ist, weiß ich nicht. Das sieht ja auch jeder anders.

Welche Linsen für Linseneintopf?

Ein herzhafter Linseneintopf ist eine köstliche Mahlzeit, die nicht nur sättigt, sondern auch reich an Nährstoffen ist. Die Wahl der richtigen Linsen für deinen Eintopf kann den Geschmack und die Konsistenz erheblich beeinflussen. Es gibt verschiedene Sorten von Linsen, von denen jede ihre eigenen Besonderheiten hat.

Eine beliebte Option sind grüne oder braune Linsen. Diese Linsensorten behalten beim Kochen ihre Form und haben eine leicht nussige Note. Sie sind ideal, wenn du einen Eintopf mit etwas Biss bevorzugst. Grüne oder braune Linsen benötigen jedoch eine längere Garzeit als andere Sorten, also plane entsprechend Zeit ein, um sicherzustellen, dass sie weich und zart werden.

Wenn du einen cremigeren Linseneintopf möchtest, könntest du dich für rote Linsen entscheiden. Rote Linsen kochen schnell und zerfallen beim Garen, was zu einer dickeren Konsistenz führt. Sie eignen sich gut für einen cremigen Eintopf oder eine Suppe. Rote Linsen haben auch einen milden, leicht süßlichen Geschmack, der den Aromen deiner Gewürze und Zutaten gut ergänzt.

Für eine vielseitige Option könntest du dich für Pardina- oder Du-Puy-Linsen entscheiden. Diese Linsensorten behalten beim Kochen ihre Form, ähnlich wie grüne oder braune Linsen, und haben einen robusten Geschmack. Sie eignen sich gut für Linseneintöpfe mit vielen verschiedenen Gemüsesorten und Gewürzen.

Unabhängig von der Linsensorte, die du wählst, ist es wichtig, die Linsen gründlich zu waschen, bevor du sie kochst, um eventuelle Verunreinigungen zu entfernen. Du kannst sie in einem feinen Sieb abspülen und sicherstellen, dass keine Steine oder Schmutzpartikel zurückbleiben.

Letztendlich kommt es bei der Auswahl der Linsen für deinen Linseneintopf auf persönliche Vorlieben an. Experimentiere mit verschiedenen Sorten und finde heraus, welcher Geschmack und welche Konsistenz dir am besten gefallen. Egal für welche Linsen du dich entscheidest, ein hausgemachter Linseneintopf ist ein wunderbares Gericht, das dich an kalten Tagen wärmt und dich mit seinen reichen Aromen verwöhnt.

Was ist der Unterschied zwischen Linsensuppe und Linseneintopf?

Linsensuppe und Linseneintopf sind zwei beliebte Gerichte, die oft miteinander verwechselt werden. Obwohl sie auf den ersten Blick ähnlich erscheinen mögen, gibt es tatsächlich einige Unterschiede zwischen ihnen.

Der Hauptunterschied liegt in der Konsistenz und Zubereitung. Eine Linsensuppe ist in der Regel dünnflüssiger und hat eine klare Brühe. Die Linsen werden gekocht, bis sie weich sind und sich auflösen, wodurch eine glatte Suppenkonsistenz entsteht. Oft werden Linsensuppen mit Gemüse, Gewürzen und manchmal auch Fleisch oder Wurst verfeinert. Sie werden oft püriert, um eine cremige Textur zu erreichen. Linsensuppe eignet sich gut als Vorspeise oder leichte Mahlzeit.

Im Gegensatz dazu ist ein Linseneintopf deutlich dicker und gehaltvoller. Die Linsen behalten in der Regel ihre Form und bieten eine angenehme Bissfestigkeit. Der Eintopf wird oft mit einer Vielzahl von Gemüse, wie Karotten, Sellerie, Zwiebeln und manchmal auch Kartoffeln, zubereitet. Gewürze, wie Knoblauch, Lorbeerblätter und Thymian, verleihen dem Eintopf einen intensiven Geschmack. Oft wird auch Fleisch oder Wurst hinzugefügt, um den Eintopf noch herzhafter zu machen. Linseneintopf ist eine vollständige Mahlzeit und eignet sich hervorragend für kalte Tage, da er wärmt und sättigt.

Ein weiterer Unterschied liegt in der Zubereitungszeit. Linsensuppe ist in der Regel schneller zubereitet, da die Linsen weniger Zeit zum Kochen benötigen, um weich zu werden. Linseneintopf hingegen erfordert eine längere Garzeit, da die Linsen bissfest bleiben sollen.

Letztendlich hängt die Wahl zwischen Linsensuppe und Linseneintopf von persönlichen Vorlieben und dem gewünschten Gericht ab. Wenn du eine leichte und klare Suppe bevorzugst, ist die Linsensuppe die richtige Wahl. Wenn du jedoch einen herzhaften, sämigen Eintopf mit stückigem Gemüse und intensiven Aromen suchst, ist der Linseneintopf die beste Option.

Genieße die Vielfalt eines Linseneintopf – gesunde Linsen, aromatisches Gemüse und herzhafte Gewürze vereinen sich zu einem köstlichen und sättigenden Gericht. Entdecke den Geschmack von Wärme und Behaglichkeit!

Linseneintopf

Linseneintopf ist mein Lieblingseintopf für die kalte Jahreszeit. Abgesehen von der Kochzeit ist er sehr schnell gemacht und schmeckt einfach lecker. In meiner Variante kochen wir auch die Brühe selber.
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gericht Eintopf, Fleisch, Suppe
Küche Deutsch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 1 Scheibe Bauchspeck
  • 1 Zwiebel
  • 2 Bund Suppengrün Möhren, Knollensellerie, Lauch, Petersilie
  • 1 große Tasse Linsen
  • 1,2 Liter Wasser
  • 3 Mettenden
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 EL Zucker
  • Pfeffer / Salz
  • Senf zum Servieren

Anleitungen
 

  • Zunächst den Speck würfeln und in einem großen Topf ganz langsam auf niedriger Stufe auf dem Herd auslassen. Während das Fett langsam aus dem Speck austritt, das Gemüse vorbereiten.
    1 Scheibe Bauchspeck
  • Die Zwiebeln fein würfeln, das Gemüse vom Suppengrün etwas grober in etwa 1 cm dicke Stücke schneiden. Beiseite legen.
    Die Mettenden in Scheiben schneiden oder später ganz in die Suppe geben.
    1 Zwiebel, 2 Bund Suppengrün, 3 Mettenden
  • Die Schale der Zwiebel, alles was vom Suppengrün abgeschnitten wird und einen Großteil der Petersilie mit 1,2 Liter Wasser in einen anderen Topf geben und das Ganze auf ca. 1 Liter reduzieren. 
    1,2 Liter Wasser
  • Wenn der Speck genug Fett abgegeben hat die Hitze unter dem Topf erhöhen und den Speck mit den Zwiebeln etwa 2 Minuten anbraten.
  • Dann die Linsen mit in den Topf geben und und kurz mit anbraten. Die Brühe durch ein Sieb geben, um das Gemüse heraus zu filtern und anschließend mit der Brühe die Linsen ablöschen. Nun auch die Mettenden mit in den Topf geben. 
    1 große Tasse Linsen
  • Bei geschlossenem Deckel alles 20 Minuten kochen. Nach der Kochzeit das Gemüse mit in den Topf geben und nochmal 20 Minuten köcheln lassen.
  • Den Eintopf nun mit Zucker, Weißweinessig, Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Servieren noch etwas kleingeschnittene Petersilie über den Teller geben und Senf mit auf den Tisch stellen.
    Guten Appetit.
    2 EL Weißweinessig, 1 EL Zucker, Pfeffer / Salz, Senf zum Servieren
Keyword Gemüse, Linsen, Linsensuppe, Mettenden, Suppe

Schreibe einen Kommentar

Close
Felix`Kochbook © Copyright 2021. All rights reserved.
Close

{"popup_ID":3044,"when_popup_appear":"page_load","delay":"1","x_second":"","x_scroll":"","disappear":"","exptime":"1","hideclsbtn":"","clsonesc":"1"}